Welches Hosting Paket ist das Richtige für dich?

Infografik - Welches Hosting Paket ist für dich das beste für dich

Du betreibst ein eigenes Projekt im Internet und fragst dich, ob deine aktuelle Hostinglösung wirklich die richtige für dich ist? Oder du planst ein neues Projekt und bist auf der Suche nach der dafür idealen Lösung?

In diesem Beitag stelle ich dir die verschiedenen Möglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen vor und sage dir zudem, ob und wenn ja welche Vorkenntnisse du benötigst. So bist Du auf der sicheren Seite, damit Dein Projekt mit der gewählten Hostinglösung auch wirklich zum Erfolg wird.

Die verschiedene Hostingangebote im Überblick

Webhosting

Je nach individuellen Anforderungen an den Server und vor allem auch abhängig vom Budget stehen verschiedene Hostinglösungen zur Auswahl. Angefangen beim kostengünstigen Shared Hosting gibt es bis hin zum kostspieligen eigenen Server diverse Möglichkeiten, die sich hauptsächlich in Ressourcen- und Rootzugriff unterscheiden.

Shared Hosting

Beim Shared Hosting teilen sich viele verschiedene Websites und Nutzer gemeinsam die Ressourcen eines Servers.

Speicherkapazität, RAM und CPU werden auf alle Nutzer aufgeteilt. Die jeweiligen Websites verfügen über eine individuelle Domain und sind in einem eigenen Bereich des Festplattenspeichers des Servers abgelegt. Dies hat den Vorteil, dass sich alle Nutzer die Kosten teilen und für jeden einzelnen nur sehr geringe Kosten entstehen. Zudem steht die Infrastruktur allen Nutzern zur Verfügung und der Webhost kümmert sich um administrative Arbeiten wie Wartung, Reparaturen oder notwendige Updates. Allerdings steht jedem einzelnen Nutzer nur ein beschränkter Teil der Ressourcen zur Verfügung und die Zugriffs- sowie Verwaltungsmöglichkeiten sind stark eingeschränkt. Beispielsweise gibt es keinen Root-Zugriff und individuelle Einstellungen sind nur über den Hoster möglich.

Daher eignet sich das Shared Hosting vor allem für kleinere Websiteprojekte und für Einsteiger. Es ist die günstigste Variante, die es im Bereich der Hostinglösungen gibt und eignet sich sowohl für private Websitebetreiber als auch für kleinere bis mittlere Unternehmen. Für Websites mit überschaubarem Besucheraufkommen ist es die kostengünstigste Lösung. Für besucherstarke Onlineshops hingegen ist diese Variante nicht geeignet, da die Ressourcen hierfür nicht ausreichen.

Gründe für Shared Hosting:

  • Für Einsteiger, die schnell und einfach loslegen möchten
  • Für Websites mit geringem Besucheraufkommen
  • Sehr kostengünstige Lösung.

Virtual Private Server (VPS)

Der Virtual Private Server (VPS) ist eine Mittellösung zwischen dem günstigen Shared Hosting und dem kostenintensiverem dedizierten Serversystem. Du findest beim VPS ein großes Spektrum an individuellen Funktionen bei gleichzeitig überschaubaren Kosten. Dabei befinden sich auf einer physischen Maschine mehrere VPS, die jedoch über ein eigenes Betriebssystem verfügen. Somit bietet der VPS dir den vollen Root-Zugriff und du kannst eigene Anwendungen (beispielsweise eigener Mailserver oder eigenes E-Commerce-Systeme) installieren. Andererseits bist du bei der Hardwarenutzung im Vergleich zu einem dedizierten Serversystem eingeschränkt.

Der VPS ist die ideale Lösung für Nutzer, die bereits über viel Erfahrung sowie das notwendige Wissen für die optimale Nutzung des Root-Zugriffes verfügen. Wenn du ein individuelles Hosting suchst, dir aber das notwendige Budget für ein dediziertes Serversystem fehlt, ist der VPS die beste Lösung für dein Websiteprojekt. Es ist auch größeren Besucherzahlen gewachsen und bietet dir viele individuelle Möglichkeiten.

Gründe für VPS:

  • Für Fortgeschrittene
  • Zwischenlösung zwischen Shared Hosting und Dedicated Server
  • Größeres Besucheraufkommen

Dedicated Server

Sever für HostingEin Dedicated Server, oder auch dedizierter Server genannt, ist nur für eine bestimmte Website vorgesehen. Dir stehen bei einem dedizierten Server daher die komplette Leistung und alle Ressourcen alleine zur Verfügung. Die individuellen Möglichkeiten stehen dir ebenfalls uneingeschränkt zur Verfügung und du kannst den Server beliebig konfigurieren und verwalten. Hat deine Website zeitgleich sehr viele Zugriffe, sind umfangreiche Datenbankabfragen notwendig und benötigt dein Projekt überhaupt sehr viele Ressourcen, solltest du unbedingt auf einen Dedicated Server zurückgreifen. Denn nur so hat deine Website genügend Ressourcen, um einwandfrei zu funktionieren. Für große Projekte ist dieser eigene Server daher unumgänglich. Allerdings benötigst du auch exzellente und umfangreiche Kenntnisse, damit du das Optimum aus deinem Server raus holen kannst und damit deine Website immer einwandfrei läuft.

Für dedizierte Serversysteme stehen generell zwei Angebote zur Verfügung: Der Root Server und der Managed Server. Beim Managed Server werden Einrichtung und Wartung von deinem jeweiligen Anbieter übernommen und du hast noch mehr Zeit, dich um dein Projekt zu kümmern. Allerdings sind deine eigenen Gestaltungsmöglichkeiten gegenüber einem Root Server eingeschränkt. Die Kosten für einen Managed Server sind noch einmal höher als die für einen VPS.

Gründe für Dedicated Server:

  • Ein dediziertes Serversystem ist für große Websites geeignet
  • Für Websites mit sehr hohem Besucheraufkommen
  • Kosten für einen Managed Server sind noch einmal höher als die für einen VPS

Der eigene Server

Entscheidest du dich hingegen für einen wirklich eigenen Server oder einen Root Server, dann stehen dir nicht nur die vollen Ressourcen zur Verfügung. Du bist auch in deinen Gestaltungsmöglichkeiten und individuellen Konfigurationen vollkommen frei und kümmerst dich selbst um die gesamte Administration. Die Kosten sind etwas geringer als die für einen Managed Server, allerdings solltest du bedenken, dass ein eigener Service sehr viel Wissen und Zeit erfordert.

Gründe für einen eigenen Server:

  • Da du dich selbst um die Verwaltung kümmern musst, benötigst du sehr viel Wissen und Zeit
  • Für Websites mit sehr hohem Besucheraufkommen
  • Kosten sind etwas geringer als die für einen Managed Server

Fazit

Wenn du also ein möglichst kostengünstiges Webhosting suchst, mit dem du schnell und ohne viel Vorkenntnisse starten kannst, dann ist das Shared Hosting die ideale Lösung für dich. Hast du allerdings spezielle Anforderungen und möchtest beispielsweise eigene Konfigurationen vornehmen und benötigst zudem die vollen Serverressourcen, dann ist ein dedizierter Server die für dich beste Lösung. Diese ist allerdings mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden.

Severin
 

Willst du mehr über das Thema SEO und Nischenseiten erfahren? Dann schaue mein Video an, in dem ich dir mein SEO Geheimnis verrate, wie ich Nischenseiten mit 1.109€ Tageseinnahmen aufbaue! (hier klicken!)

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments