2

Anleitung für Minimalisten – Was du über den Anchor Tag wissen solltest!

Anchor Tag

Das Ziel des Linkbuildings ist es, das das Linkprofil für Google möglichst natürlich wirkt. Und hierbei spielen das Anchor Tag, oder vielmehr die Variation des Anchor Tags, und die Herkunft der Links eine wichtige Rolle. Es gibt noch weitere Punkte, die sich auf die Natürlichkeit deines Linkprofils auswirken, beispielsweise das Verhältnis von NoFollow- zu Follow-Links. Aber diese spielen eine untergeordnete Rolle, da du diese gewöhnlich automatisch erfüllst, wenn du Backlinks aus verschiedenen Quellen aufbaust.

So solltest du Backlinks aufbauen

Das Ziel des Anchor Tags ist es, dass du ihn stark variierst. Denn ginge man von einem natürlich gewachsenen Linkprofil aus, würden niemals alle externen Seiten zufällig mit demselben Anchor Tag verlinken.

Du solltest Links auf folgende Anchor Tags setzen: Brand, exakte, broad und irrelevante Links. Dies möchte ich an dem folgenden Beispiel näher erläutern.

Beispiel:

Nehmen wir an ich…

  • wäre ein Landschaftsgärtner
  • hätte eine Webseite: schweiger-gartenbau.de
  • und möchte für das Keyword „Garten verschönern“ ranken

In diesem Beispiel würde ich folgende URL wählen:

schweiger-gartenbau.de/garten-verschoenern

… und versuchen, das Anchor Tag so aufzubauen:

  • Brandlinks: Schweiger Gartenbau
  • Exakte Links: Garten verschönern
  • Broad Links: Garten verschönern mit Schweiger Gartenbau, Garten schöner machen, so macht man den Garten schöner, Verschönerung des Gartens, Ideen zur Gartenverschönerung
  • Irrelevante Links: Webseite, hier, hier klicken, mehr Infos, Link
  • URL: schweiger-gartenbau.de/garten-verschoenern, schweiger-gartenbau.de

Abschließend stellt sich die Frage nach der prozentualen Verteilung der einzelnen Links, also wie viele Links du mit Brandlinks, exakten Links, Broad Links und irrelevanten Links aufbauen solltest.

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da das immer von dem Keyword und der Nische anhängig ist…

Wenn ich dir ein Verhältnis nennen müsste, würde ich bei Unterseiten folgendermaßen verlinken:

  • Brandlinks: 30 Prozent
  • Exakte Links: 5 Prozent
  • Broad Links: 65 Prozent
  • Irrelevante Links: 10 Prozent

Noch einmal: Diese Verteilung ist nicht in Stein gemeißelt. Die Problematik habe ich dir ja schon erklärt. Ich will dir nur zeigen, dass du verschiedene Anchor Tags verwenden solltest.

Das Gute ist, dass du dir über die irrelevanten Links eigentlich keine Gedanken machen musst. Wenn du alle Linkarten in dein Linkprofil hineinbringst, entstehen sie eigentlich automatisch.

Severin
 

Willst du mehr über das Thema SEO und Nischenseiten erfahren? Dann schaue mein Video an, in dem ich dir mein SEO Geheimnis verrate, wie ich Nischenseiten mit 1.109€ Tageseinnahmen aufbaue! (hier klicken!)

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments